Dienstag, 17. Februar 2015
Community Cantinas im Jahr 2015
Nach Boston ist vor Anaheim, der wohl bedeutendsten Community Cantina in der Geschichte von SWTOR. Wie passend, dass Anaheim auch den Beginn einer neuen Praxis für die Cantinas markieren wird, denn laut den Dataminern swtor-potato und swtor-miner plant Bioware wohl anstatt des Petcodes künftig Codes für spezielle Mounts bei den Cantinas zu verschenken. Jede Cantina 2015 wird dabei ihren eigenen Code erhalten (nur Boston scheinbar noch nicht), womit auch der Mount der Gamescom-Cantina einen höchst besonderen Status und Tauschwert erhalten wird.

Die offizielle Star Wars Celebration (unter den Vorzeichen von Episode VII und der energischen Wiederbelebung des gesamten Franchise) findet von 16. bis 19. April statt und dürfte neben ersten Episode VII-Infos womöglich auch die bereits als "soon" angekündigten Hinweise zum zweiten Game Update (in Nähe zu Ep VII) dieses Jahres bieten. Ausnahmsweise dürfte Bioware auf der Celebration einmal mit seiner Spoilerpolitik brechen und uns schon vor dem offiziellen Release von Ziost verraten wohin uns die Ereignisse von dort wohl führen werden.


Der Rest des Jahres sieht dann allerdings so aus:

Juli
San Diego Comic-Con

August
Gamescom in Köln

September
PAX Prime in Seattle

Oktober
New York Comic-Con


Will man jede der Cantinas nutzen, um sie als Informationsveranstaltung zu verwenden bzw. kommenden Content zu teasern (auch 3.2 wurde uns ja vor der 3.1 Veröffentlichung bereits in San Antonio "enthüllt") könnten wir im April bereits Infos zu 3.3 erhalten und zeitnahe am 3.3 Release im Sommer Infos zu 3.4 und den Rest des Jahres erhalten. Nachdem die Gamescom letztes Jahr zum Schauplatz der Enthüllung von Shadow Realms wurde könnte man auch dieses Jahr wieder etwas für den Besuch in Deutschland geplant haben, vor allem da Shadow Relams ja nun Geschichte ist und man die Ressourcen teilweise in die SWTOR-Entwicklung umgeleitet haben könnte.

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 


Auch Patch 3.1.2 wird sich auf dem PTS wiederfinden
3.1.1 PTS Shut Down | 02.17.2015, 09:36 PM
Hey everyone,

Thank you all so much for your feedback and participation in this round of PTS testing!

We are going to be turning off the server today at 3:30PM CST, which in-game messaging starting at 3:15PM.

We look forward to hearing from you during the next testing window for 3.1.2!

-Tait



Man dürfte uns also Stück für Stück an Game Update 3.2 heranführen, indem man zuerst sämtliche Zwischenpatches auf den PTS bringt. Da vor März wohl auch keine Testphase für 3.1.3 zu erwarten ist, scheinen sich die Vermutungen zu bestätigen, dass wir vor der Community Cantina in Boston (am 7. März nach US-Zeit) auch keine weiteren Details zu Ziost, dem Kostümdesigner oder dem Rest von Game Update 3.2 erwarten dürfen. Die Frage ist allerdings wie weit man 3.2 in Boston bereits enthüllen wird und ob es 2-3 Wochen später Livestreams oder gar eine PTS-Phase für 3.2 zu bestaunen geben wird.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Erhalten wir morgen Infos zur Abonennten-Aktion im März?

Mit Video, uuuh! Choose your path ist laut swtor_potatos Entdeckungen rund um den schwarz-silber und neuen schwarz-lila Farbkristall allerdings wahrscheinlich nur der Titel der nächsten Aktion für Abonnenten. Das Teaserbild dürfte also nicht unbedingt einen Ziost-Hinweis enthalten sondern durchaus noch Yavin 4 sein. Dafür würde ich mich vom dazugehörigen Video allerdings einen ersten Blick auf den tatsächlich für die Aktion auserwählten Farbkristall erhoffen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Das Revaniter-Conquest Event: Die zweite Chance


Nachdem der erste Event-Durchlauf für die Mehrheit der Teilnehmer verbuggt war und der Erfolg für das Event nach dem Logout wieder verschwand gibt es ab heute bereits die nächste Chance den verbuggten Erfolg nachzuholen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Schwer ist nicht für jeden schwer - warum die Serverauslastung irreführend sein könnte


Eines gleich vorweg, es gibt keine offiziellen Statements darüber, ob PVP oder RP-Server über geringere Bevölkerungscaps verfügen als PVE-Server.

Im Zuge des letzten Doppel-EP-Events aufgekommene Screenshots haben zumindest auf reddit jedoch wenigstens eine Diskussion angespornt, in der auf Basis von Beobachtungen geschlussfolgert wurde, dass SWTOR bei der Serverauslastung mit zweierlei Maß misst. Ein schwer ausgelasteter RP-Server soll demnach auch weniger bevölkert sein können als ein normal bevölkerter PVE-Server, so lautet jedenfalls die Vermutung.

Ich habe zwar selbst keine Stichproben unter den europäischen Servern genommen, doch wenn ich die Handelsnetze von TRE, T3-M4 und VC vergleiche, scheint mir VC in Hinsicht auf die angebotene Menge durchaus etwas nachzuhinken. Mein Vergleich basiert jedoch auch nur auf einer sehr eingeschränkten Perspektive.

Die unterschiedlichen Standards machen wahrscheinlich auch Sinn, da sie anzeigen können wie aktiv eine Servercommunity ist, auch wenn man verschiedene Servertypen nicht direkt vergleichen kann. Nur wo hören diese doppelten Standards auf? Könnte auch die schwere Auslastung eines PVE-Servers wie T3-M4 nur der normalen Auslastung von The Red Eclipse entsprechen? Die als unabwendbar prophezeiten Serverzusammenlegungen könnten diese Frage jedoch auch zu den Akten wandern lassen. Wenn eine gesamte Sprachgruppe auf einen Server zu finden ist und sich dort in PVE-, PVP- und RP-Instanzen zerstreuen kann, spielt es auch keine Rolle mehr, ob man trotz schwerer Auslastung seines RP-Servers eigentlich weniger Mitspieler zur Verfügung hatte.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Eine glänzende Zukunft: 2015 ist das bessere 2014
Vor genau einem Jahr (http://pfannenstiel.blogger.de/20140217/) sah es für SWTOR ähnlich rosig aus wie 2015 und das neue Jahr verspricht sogar noch besser zu werden als 2014, denn das nächste Game Update wird im April tatsächlich das damals gewünschte Daily-Gebiet enthalten.

Auch 2014 hoffte man, dass großes am Horizont stünde und das große Sommer-Update 2.8 wurde uns auch mit viel Hype als größtes Game Update bisher verkauft. Doch genauso wie 2.8 praktisch von der Road Map 2014 verschwand hat sich das große Sommer-Update als Schreibfehler herausgestellt, doch 2015 soll es nicht entfallen oder nach hinten verschoben werden, sondern bereits in Game Update 3.2 enthalten sein. Hoffen wir einfach mal, dass das stimmt.

Ein wichtiger Unterschied zu 2015 ist aber auch, wir stehen gerade erst am Beginn eines Content-Zyklus und nicht dessen natürlichen Endes, das 2014 weit hinausgezögert wurde. 2015 startet also schon einmal besser und Game Update 3.1 hat als erstes des Jahres auch mehr für das Endgame getan als 2.6 im Vorjahr. Damals wurde Kuat eingeführt, dieses Jahr wurden zwei weitere HM FPs veröffentlicht, die aufgrund des frühen Zeitpunkts im Gearzyklus auch deutlich härter sind als man es jetzt lange von den 55er Hard Modes gewohnt war.

Auch das April-Update 2014 wurde von einem großen Hype begleitet, doch Geschmiedete Bündnisse war eben doch nur ein Flashpoint-Quartett und enttäuschte dann zunehmend, als Tython und Korriban generft wurden (Champion NPCs wurden zu Elite, womit auch die üblichen Sozialpunkte für Championkills wegfielen) und es doch nicht so explosiv weiterging, nachdem sich manche fieberhaft Imperium vs. Republik-Content erhofft hatten und nicht den Kampf gegen eine dritte Fraktion. 2015 kämpfen wir auf Ziost wohl gegen den Imperator, doch die Schlacht auf einer imperialen Heimatwelt könnte auch bedeuten, dass die Republik nach Yavin 4 einen direkten Angriff auf das Imperium wagt. Zumindest für Reps könnte sich 3.2 also mit den Erwartungen an 2.7 decken, für Imperiale geht es um den großen Abwehrkampf. Die imperiale Moral ist nach dem Verrat des Imperators und Dark Arkous allerdings auch etwas angeschlagen.

Letztes Jahr wurde auch gerne spekuliert, ob 3.0 nicht Ziost, Bothawui und Sleheyron verwenden würde - 2015 greift 3.2 nun tatsächlich einen dieser seit ewigen Zeiten in den Game Files herumgeisternden Planeten auf. 3.0 war anders als erwartet, doch teilweise könnten Elemente über die seit 2012 spekuliert wurde doch noch im Spiel auftauchen.

2014 hat uns Wünsche erfüllt, die manche von uns für unwahrscheinlich gehalten haben, wie Gildenflaggschiffe oder das Conquest-System samt Leader Board. 2015 erfüllt uns den nächsten Wunsch, nämlich das Kostümsystem. Selbst Multi Spec oder Wechsel der Erweiterten Klassen sind dank des noch 2014 eingeführten Disziplinen-Systems nicht länger völlig ausgeschlossen.

Selbst die Forderung klassische Auszeichnungen in einfache Auszeichnungen umwandeln zu können wurde 2014 erfüllt, die Wall of Crazy könnte allmählich wieder etwas übersichtlicher werden, so dass man sich auch auf die verbliebenen Sonderwünsche konzentrieren kann. Dieses Jahr hat es sogar einen dieser Spezialwünsche erwischt, der Schiffsdroide hat sein eigenes Gefährtengear-Set erhalten und kann seit 3.1 auch endlich einen Waffe tragen, um als vollwertiger (wenn auch weiterhin etwas schwacher) Heiler-Gefährte verwendet zu werden. Auch die 2014 geforderten interaktiven Spielautomaten gibt es mittlerweile und trotz des Debakels bei ihrer Einführung würde ich im Umfeld des sommerlichen Soovada-Events eine Rückkehr interaktiver Spielautomaten für die persönliche Festung nicht ausschließen.

Ende 2014 gab es sogar neue Klassenstories und nach der Aufstockung des Personals für SWTOR (selbst ohne die Rückkehr von Hall Hood kann SWTOR mit Courtney Woods auf 3 im Haus beschäftigte Autoren und den Freiberufler Alexander Freed zurückgreifen, zuvor waren es nur zwei, nämlich Sean McKeever und Charles Boyd) könnte es 2015 sogar weitere sehr klassenspezifische Ereignisse geben. Während man 2014 noch einen negativen Einfluss der Entwicklung von Shadow Realms auf SWTOR vermutete ist diese Möglichkeit 2015 nach Shadow Realms Stilllegung Geschichte und mancher ehemals an SWTOR beteiligte Shadow Realms-Entwickler könnte sich in seinem alten Team wieder finden. Bei einigen Bugs wurde gerne darüber gesprochen, wie der ursprüngliche Programmierer bestimmter Code-Stücke wohl in ein anderes Team gewechselt haben könnte, nun könnte so mancher jedoch wieder verfügbar sein und mithelfen nach seiner Versetzung entstandene Bugs auszubügeln (zumindest lebe ich in dieser Hoffnung).

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren