Twitter-News für 6.0 Spekulationen

Hoffnungen auf mehr Content mit dem Imperium



Eine Vorerst-Absage an die Rückkehr von Khem/Zash



Charles zur Frage was aus den Mandalorianern wird



Im Oktober-Dezember-Update dürften auch die Jedi eine Rolle spielen



Charles zur Frage ob die 12 Sphären vielleicht zu Ministerien geworden sind



Charles zum Status des Chiss-Machtnutzers Valss



Good news everyone

Also Valss lebt? War das vielleicht ein Teaser, der auch auf mehr Chiss-Content hinweisen könnte? Immerhin war Charles recht von der Zusammenarbeit mit Timothy Zahn begeistert und Zahn sucht ohnehin nach Möglichkeiten etwas mehr von seinen Ideen hinsichtlich der Chiss weiterzuentwickeln.

Enttäuschend für mich ist zwar, dass Zash nicht allzu früh zurückkehren wird, aber die Hoffnung lebt. Charles bestätigt so ja auch indirekt, dass Zash noch am Leben ist, sofern man sie gerettet hat. Das ist besser als jede Meldung, diese Angelegenheit sei abgeschlossen.

Hoffnungsvoll dürfen uns die zahlreichen Hinweise auf mehr Infos zum Imperium und den Jedi nach KotET stimmen. Gerade in Charles jüngstem Tweet klingt es ja so, als würde sich die Aufarbeitung der Nachkriegs-Situation über mehrere Updates erstrecken. Wir stehen also kurz davor jene Antworten zu bekommen, die wir uns seit 4.0 und 5.0 wünschen. Ich bin wirklich gespannt.

Der Konflikt zwischen Imperium und Republik steht also tatsächlich auf der Tagesordnung und es könnte auch zwei unterschiedliche Storylines geben. Alles andere liegt da wohl in weiterer Ferne, wie ein Mandalorianischer Bürgerkrieg.

Kommentieren



xeson, Dienstag, 22. Mai 2018, 12:08
Natürlich lebt Valss noch :D
https://www.youtube.com/watch?v=cTLlRRxUF5g&t=3s
Er ist gerade auf dem Weg nach Balmorra ;)

Ansonsten hoffe ich wirklich auf sehr viele Infos bzgl. der Organisation bzw. Neustrukturierung der jeweiligen Fraktionen. Wie gesagt so eine Politikmission wäre sicher mal spannend (ähnlich der Anhörung des Soldaten in der Storymission - zum Beispiel muss ein Fraktionswechsler vor dem Senat vorsprechen und diesen überzeugen oder ein Jedi vor Acina und ihrem Führungsstab oder selbst ein jedi, der wieder in die Republik zurückkehrt muss seine Treue beweisen, da er schließlich eine eigene, riesige Armada hatte und der Republik abtrünnig war) +

Sowas wäre sicherlich mal spannend. Mal sehen was wir rausfinden

pfannenstiel, Dienstag, 22. Mai 2018, 12:33
Ich nehme mal an, dass die Chiss Valss wegen seiner Hilfe für Theron verbannt hätten. Selbst wenn Zenta noch am Leben wäre, Valss hätte sie ja verraten. Damit gäbe es freie Bahn für einen Alliance Alert oder sogar eine Involvierung in der Story. Ich muss zugeben, das mir die Idee auch gefallen würde, immerhin wäre das endlich der erste männliche Körpertyp 2 Gefährte mit Lichtschwertern. Und er wäre voll anpassungsfähig. Es wäre halt der zweite Chiss-Gefährte. Meine Hoffnungen auf Colonel Yudrass als Chiss-Militärberater sterben aber zuletzt. Ich könnte mir Yudrass richtig gut als Nachbesetzung für Admiral Aygo vorstellen und von einem Chiss beraten zu werden, das ist ja wie Thrawn dabei zu haben.


Wie im klassischen KotOR, da könnte man ja regelrecht einen kleinen Prozess erleben.

xeson, Dienstag, 22. Mai 2018, 12:58
Yudrass wäre ne schöne Idee. Gerade weil man durch ihn das erste Mal in der Vanilla Story so richtig mit den Chiss in Berührung kam auf Hoth bevor man den Aristocra oder andere Vertreter der Spezies traf. Bei ihm muss ich auch immer an Thrawn denken :D
Sicher auch etwas die Motivation dahinter diesen Charakter so zu inszenieren

pfannenstiel, Dienstag, 22. Mai 2018, 19:32
Und man könnte jetzt einfach den nächsten Schritt gehen, was auch der Lore nachhilft. Chiss-Agenten haben sich ja auch direkt dem Imperium angeschlossen und Yudrass könnte das auch getan haben, selbst wenn man ihm auf Hoth keine Beförderung verschafft hat. Andersrum müsste Yudrass als Colonel der Imperialen Armee ja eigentlich auch in diese eingetreten sein.

Ich stelle mir da eine Erklärung wie bei Elara Dorne vor. Entweder er wurde aus politischen Gründen als Colonel abgesetzt und später wieder befördert oder er wurde als Captain befördert, weil er so talentiert war. Auf jeden Fall hätte man ihn von Hoth abgezogen, weil man ihn in anderen Schlachten dringender brauchte. Sollte man meiner Theorie nach in 6.0 als Gouverneur oder Moff von Odessen anerkannt werden, dann wäre es ja auch sinnvoll, wenn man von Seiten des Imperiums einen mit der Region vertrauten Militärberater erhält.

Yudrass wäre meine erste Wahl, ich hätte aber auch nichts gegen ein Wiedersehen mit Captain Hanthor. Ich mochte ihn ja, er war irgendwie kompetent und offensichtlich sehr loyal, aber er gehörte wohl auch irgendwie zu den guten Imperialen, denn er wollte ja unbedingt, dass man sich um den imperialen Schläferagenten in dieser einen Siedlung kümmert. Hanthor hätte auch einiges an Managementerfahrung, um Aygos Rolle zu übernehmen.