Donnerstag, 30. Jšnner 2014
SWTOR: Tipp des Monats - Die Czerka-Flashpoints SM
Mit 4. Februar und Patch 2.6 erhalten die Czerka-Flashpoints in ihrer Kategorie erstmals Zuwachs. Ein Grund sie sich einmal genauer anzusehen und die zumindest derzeitigen Vorzüge der beiden Flashpoints sowie des Konzepts der rollenneutralen Flashpoints zum Stand von 2.5.2 herauszustreichen.

Rollenneutral

Eine Revolution im Sinne all jener die niedrigere Einstiegshürden ins Endgame wünschten. Die beiden "Normalmodi" der Czerka-Flashpoints bieten für 55er in etwa jene Erfahrung die man als halbwegs gut equippter 55er mit Gefährten in gleichem Equip schon in den Normalmodi der meisten normalen 50er Flashpoints haben kann.

Die beiden Czerka-Flashpoints sollten zweierlei schaffen, die Story erzählen und als Teil einer Weekly-Quest die Problematik mit Helden 4-Quests umgehen. Bekanntermaßen kann man sich für Heldenquests ja nicht im Gruppenfinder listen, was eine Menge Bequemlichkeit kostet, etwa den Port von jedem Punkt der Galaxis aus oder dass man selbst wenn der Rest der Weekly durch ist, immer noch im Gebiet der H4 bleiben muss, um sich eine Gruppe zu finden. Dagegen ging man mit den beiden rollenneutralen Flashpoints effektiv an.

Wie bei den Heldenquests im Schwarzen Loch oder in Sektion X braucht es für die taktischen Flashpoints jedoch keine fixe Gruppenzusammenstellung. 4DDs oder 3DDs und 1 Tank, sogar 2 Tanks und 2 Heals oder noch extremere Beispiele wie 3 Tanks und 1 Heal oder gar einmal 4 Heals... taktische FPs sollen mit jeder Zusammenstellung machbar sein und das sind sie auch.

Genau genommen liegen Czerka Unternehmenslabore und Czerka Kernschmelze im Schwierigkeitsgrad sogar etwas unter jenem Anspruch den die alten H4s und Story Modes auf Level 50 verkörperten. Sie sind also deutlich leichter, solange nicht mehr als 2 Spieler grob fahrlässig agieren.

"Wer braucht schon Heiler" - Heilterminals

Beide Czerka-Flashpoints besitzen eine bis jetzt bestenfalls aus dem PVP bekannte "Mechanik", nämlich vorwiegend in den Arenen mit den Bossen aufgestellte Heilterminals. Diese blau leuchtenden unscheinbaren Dinger sind der Grund wie man selbst mit DDs unter 20k Leben und wenig Klassenkenntnis durch die Czerka FPs laufen kann, ohne zu wipen.

Dass sie existieren scheint jedoch immer noch viel zu wenigen Spielern bekannt zu sein oder ihre Wirkungsweise wird einfach nicht verstanden. Faktisch erlaubt das einmalige Drücken einen "Heal to full". Die Lebenspunkte werden also bis zum Maximum wieder angefüllt. Danach geht das Terminal für einige Sekunden auf Cooldown, wird allerdings rasch wiederverwendbar. Dieser Gruppenheal wirkt auf alle Spieler innerhalb des selben Raums, erweist sich also als imba, op und besser als jeder echter Heiler. Weshalb es ratsam erscheint selbst als Heiler auf den Boss einzudreschen und gelegentlich das Heilterminal anzuklicken. Schaden der nach oder gegen Ende der Heilphase (diese dauert nur einige Sekunden) eintritt kann allerdings dafür sorgen, dass mancher den Effekt von 40% auf 100% geheilt worden zu sein gar nicht merkt, wenn man danach wieder 90% und fallend aufweist.

Lohnenswert? - 16 einfache Marken je Tag

16 einfach Marken erfordern normalerweise das Absolvieren aller Dailies in Sektion X und auf CZ-198. Ein Durchlauf durch einen der taktischen Flashpoints, wenn man im Gruppenfinder einfach beide eingeschaltet lässt, bringt dank dieser "Gruppenfinder-Daily" neben den 3 Marken die von den Bossen droppen + 3 Marken für das Absolvieren des FPs noch einmal 10 Marken. 20 Minuten FP bringen also mehr als eine Stunde questen. Finanziell sieht es allerdings anders aus.

Einen Bug/Exploit hat Bioware zudem seit Release der beiden FPs nicht behoben. Droppt ein oranges Rüstungsbruststück ist dieses beim Händler 44k wert. Aufgrund eines Fehlers im Programmcode der bis jetzt nicht behoben wurde wirft eine simple orange Robe mit blauen Mods, die beim Aufnehmen gebunden wird als Flashpoint-Loot also mehr ab, als die gleiche Robe in lila Qualität. Anstatt diese Bruststücke also anzuziehen oder die Mods rauszuziehen, am besten verkaufen und etwas wirklich sinnvolles mit den Credits anstellen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren