Umfrage der Woche: Kaiserin Acina
Vertraut ihr Kaiserin Acina?

Nein (Republik gewählt)
Ja (Republik gewählt)
Nein (Imperium gewählt)
Ja (Imperium gewählt)
Ich bin mir unsicher
Ist mir egal

https://strawpoll.de/az6fax1

Kommentieren



nararavenhunter, Dienstag, 6. Juni 2017, 09:17
Abgesehen von 2 "Test-Charakteren" hab' ich Iokath noch nicht gespielt, aber ich tendiere dazu, Kaiserin Acina derzeit ähnlich Darth Marr in die Kategorie "traue ich eher als der Republik" einzuordnen. :)

sanne1968, Dienstag, 6. Juni 2017, 09:23
Schliesse mich da Nara an ...ich bin ehr gewillt Acina zu glauben als der Republik, da ich keine Ahnung habe wohin die Republik eigentlich will. Acina hat es relativ klar formuliert während die Republik sehr gespalten zu sein scheint

pfannenstiel, Dienstag, 6. Juni 2017, 11:03
Verglichen mit dem ruppigen Soldaten Malcom ist Acina sicher mal die nettere Option. Und nach dem was mir an Elara sauer aufstößt würde ich auch meinen die Imps sind diplomatischer. Malcom gibt ja selbst zu, dass die Reps kein anderes Motiv haben, als die Superwaffe oder zumindest einige LKW-Ladungen voll mit Iokath-Technologie zu kassieren. Dafür will er sich nicht mal entschuldigen. Acina behauptet hingegen unter Zugzwang gehandelt zu haben, weil die Reps auch da waren und man nicht kampflos aufgeben wollte.

Als Imperialer könnte es mir nicht leider fallen Acina über Malcom zu wählen. Als Rep hat man es schwerer. Malcom steht immer noch für Sareshs Militärdiktatur, die er ja selbst migetragen hat. Er kniete etwa vor Arcann, was ihm Theron sogar vorwirft. Wofür? Um den Krieg gegen die Sith fortzusetzen. Null Bereitschaft sich dem Kampf gegen eine größere Bedrohung zu widmen, lieber lässt er die Republik niederbrennen, anstatt mit den Sith zusammenzuarbeiten. Ich sehe ihn da genauso schuldig wie Saresh, denn wäre er gegen sie aufgetreten hätte er sich wie Aygo der Allianz angeschlossen. Laut Aygo wurden einige oppositionelle Militärs sogar inhaftiert, nachdem sie angeblich einen Putsch planten. Imo war da Malcom sicher nicht unbeteiligt. Da fällt es einem schwer die Republik auf Iokath als die Guten zu sehen, wenn das lauter kompromisslose Kriegstreiber sind. Selbst Dorne ist eine von diesen Fanatikern.

Ich habe jetzt echt ein schlechtes Gewissen mit meinem Hüter die Republik gewählt zu haben, aber gut, ich meine, vielleicht kann er diesen Kurs ändern.

sanne1968, Dienstag, 6. Juni 2017, 11:10
Ich hab mit Yulnita Jedi Ritterin, auch die Republik gewählt und kaum das ich das getan hatte habe ich es bereut. Selbst Theron traut seinem Vater nicht wirklich über den Weg und das hat mich dann doch arg verunsichert. Was plant die Republik wirklich. Ist das Imperium leichter zu berechnen? Wer hat wirklich das sagen auf Coruscant? Fragen über Fragen

xellmann, Dienstag, 6. Juni 2017, 13:34
also ich konnte mich auf meinen Jedis nicht durchringen andere Jedis zu töten :-)
deshalb hab ich mich bei den Reps bis auf die Schmuggler für REP entschieden.
Aber alle IMPS sind IMPS geblieben bis auf eine die "gekauft" wurde von der Republik ^^

nararavenhunter, Dienstag, 6. Juni 2017, 14:27
Von der reinen Planung her hab' ich eigentlich vor, bei der jeweiligen Fraktion zu bleiben - außer mit 2 Ausnahmen:

Mein "Main" wird sich wohl dem Imperium anschließen, was auch in ihrer Hintergrund-Geschichte begründet ist (#WritingWednesday).

Meine einzige helle Sith wird sich evtl. der Republik anschließen, auch wenn sie den Nachstellungen durch Jaesa da nicht entgeht, da die ja quasi durch den Zorn ebenfalls zum Vermächtnis gehört. ;-)